Herchenbach erweitert Produktpalette für Leichtbauhallen

Jetzt auch Leichtbauhallen mit 25 m Spannweite

Modell einer Leichtbauhalle mit 25 m Spannweite und 170 m Länge.

Eine frei tragende Spannweite von 25 m war schon lange der Wunsch unserer Kunden aus Industrie und Handel. Gleichzeitig gab es immer wieder Anfragen nach unseren Industriehallen mit 20 m Spannweite mit Schneelasten über 1,00 kN/m² (ca. 100 kg/m²).

Herchenbach hat daher nachhaltig die Produktpalette erweitert. Die Leichtbauhallen mit 20 m freitragender Spannweite stehen nun mit Schneelasten bis 1,35 kN/m² (135 kg/m²) zu Verfügung. Nach DIN 1055 / EN 1991 können unsere Industriehallen in der Schneelastzone 2 auf mehr als 500 m Höhe aufgebaut werden und in der Schneelastzone 3 auf fast 400 m Höhe.

Darüberhinaus hat Herchenbach einen Hallentyp mit 25 m freitragender Spannweite entwickelt. Die neue Leichtbauhalle steht für alle Traufhöhen von 3,40 m bis 6,40 zur Verfügung. Die 25-m-Halle ist für alle Schneelastzonen und auch für die Windzone 3 in Küstennähe geeignet.

Die Binderabstände für die neuen Hallenprodukte können je nach Statik zu 4,00 m oder 5,00 m gewählt werden und das Hallensystem so in frei wählbarer Länge aufgebaut werden. Dank des großen Binderabstandes können Schiebetore, Rolltore oder Schnelllauftore ohne kostspielige Ausrahmungen auch in der Seitenwand montiert werden. Auch die Statiken der neuen Leichtbauhallen sind für den Einsatz in der Norddeutschen Tiefebene und für den mehrschiffigen Aufbau ausgelegt.

„Wir sind froh, den Bedarf unserer Kunden nach einer größeren freitragenden Spannweite und nach höheren Schnee- und Windlasten mit diesen neuen Produkten bedienen zu können“, erläutert Geschäftsführer Dr. Stefan Sattler.

Datum: 24.05.2013 17:43
Hallenbau seit 9 Jahrzehnten
Entwicklung · Herstellung · Verkauf · Vermietung
+49 2242 96996-0
Wir beraten Sie gern!
TÜV Rheinland zertifiziert – EN 1090-1 Werkseigene Produktionskontrolle