Bestandserweiterung schafft über 1.000 qm mehr Umschlagplatz

Um auf die steigenden Versandzahlen reagieren zu können, benötigte ein weltweit aktiver Paketzusteller an einem Standort in Süddeutschland deutlich mehr Platz.

Leichtbauhallen-Anbau für Paketdienstleister

Die bereits bestehende Halle reichte nicht mehr aus und somit wurde eine neue Leichtbauhalle (16,00 m breit x 33,33 m lang x 5,40 m hoch an der Seite) an der Längsseite der bestehenden Halle angebaut. Eine zweite Leichtbauhalle, ebenfalls an der Längsseite der bestehenden Halle montiert, folgt nun noch in Kürze.

Die direkte Bestandsanbindung unserer Halle an die Bestandshalle ermöglicht nun die problemlose Verlängerung der Förderbänder, womit Umschlagplatz um ca. 530 m2 je Halle vergrößert werden konnte. Da der Brandschutz bei Bestandsanbindungen immer eine wichtige Rolle spielt konnte Herchenbach die Leichtbauhalle so ausrüsten, dass die Brandschutzrichtlinien erfüllt werden konnten. Dazu hat Herchenbach über die letzten Jahre erhebliche Investitionen in den Forschungs- & Entwicklungsbereich investiert, um genau auch in solchen Aufbausituationen eine effiziente Lösung parat zu haben.

Um eine optimale Nutzung der beiden Hallen zu erzielen wünschte der Kunde zudem fast zwei Dutzend Rolltore in den jeweiligen Hallen. Die handbetriebenen Rolltore (1,30 m x 2,20 m) wurden so montiert, dass darüber ein auskragendes Vordach installiert werden konnte. Dadurch können Be- und Entladevorgänge regengeschützt durchgeführt werden. Die Leichtbauhalle wird außerdem durch einen zusätzlich montierten Anprallschutz an den Ladestationen gesichert.

Der Einsatz durch unsere patentierte HEBA-Therm®-Dachplane und die zusätzlich eingebaute ISO-Wandverkleidung inkl. der isolierten Giebeldreiecke bringt für den Kunden eine substantielle Einsparung der Heizkosten von bis zu 35 % (im Vergleich zu alternativen Warmhallen in Leichtbauweise). Gegen Schwitz – und Kondenswasser wurde zudem eine spezielle Innenplane eingezogen, die die untenliegende Ware vor abtropfendem Wasser schützt. Unter der Fördertechnik ist auch ein Holzfußboden verbaut. Unter diesem war ein Niveauausgleich erforderlich, da die Asphaltfläche unter der Halle zahlreiche Unebenheiten aufweist. Die zwei Stahltüren, Regenrinnen an den Seiten und die eingebaute Beleuchtung mit über 300 Lux Leuchtstärke machen die Halle komplett.

Herchenbach ist im Hallenbau langjähriger Partner mehrerer Paketdienstleister, und konzipiert für diese kostengünstige und schnell aufgebaute Lager- und Paketdepothallen (Beispiele: Logistikhallen). Individuelle Anpassungen und Sonderwünsche setzen unsere erfahrenen Spezialisten dabei problemlos um, sodass der Kunde von uns genau die Halle bekommt, die auf seine jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Datum: 27.01.2016 18:53
Hallenbau seit 9 Jahrzehnten
Entwicklung · Herstellung · Verkauf · Vermietung
+49 2242 96996-0
Wir beraten Sie gern!
TÜV Rheinland zertifiziert – EN 1090-1 Werkseigene Produktionskontrolle